Viel Spass auf dieser Seite.

 Herkunft des  Kanarienvogels    

Der Kanarienvogel (Serinus canaria forma domestica) stammt vom

Kanariengirlitz (Serinus canaria) ab.

Der Kanarengirlitz bewohnt die atlantischen Inselgruppen

der Kanarischen Inseln und Azoren sowie die Insel Madeira.

   

   

Beschreibung

Der Kanarienvogel ist etwas größer als sein wilder Vorfahre, der Kanarengirlitz.
Gesangs- und Farbkanarienvögel sind etwa 13,5 cm bis 14,5 cm groß. Positurkanarienvögel gibt es von 11 cm bis 23 cm Länge. Der Kanarienvogel zeichnet sich durch eine harmonische Finkenform – mit einem rund geformten Kopf und einem kurzen Kegelschnabel - aus.
Die bekannteste Gefiederfarbe der Kanarienvögel ist das „Kanariengelb“. Jedoch gibt es heute eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Gefiederfarben (z. B. weiß, rot, braun, hellbraun u.v.m). Einige Züchtungen tragen auch eine Haube oder haben besondere Gefiederfrisuren. ( Siehe unter Rassen )
Der Flug des Kanarienvogels ist auffallend wellenförmig und entspricht damit dem Flugbild der Finken.
Der Kanarienvogel ist die einzige
Unterart des Kanariengirlitz.

Der nächste Verwandte ist der Girlitz .

                                                          

Weitere nahe Verwandte sind Beispielsweise :

                    der Kapuzenzeisig,

der Birkenzeisig

und der Stieglitz.
 

 

Ich hoffe, es hat Euch gefallen